Petrophaga amphibica wichtig für Ökosystem Wattenmeer

Petrophaga amphibica ist noch zu wenig erforscht. Daher ist unklar, wie groß das Revier dieser Steinläuse in Watt und Meer ist.

Petrophaga amphibica ist noch zu wenig erforscht. Daher ist unklar, wie groß das Revier dieser Steinläuse in Watt und Meer ist.

Die so genannte Petrophaga amphibica ist bereits seit 1998 bekannt. Ebenfalls Stand der Wissenschaft war, dass diese Form der Steinlaus meist im Wasser zu Hause ist und nur zum Schlafen und zur Paarung an Land geht. Im Vergleich zur gemeinen Steinlaus (Petrophaga lorioti) weisen sie größere Augen auf, um unter Wasser scharf sehen zu können. Den Robben ähnlich können sie Nase und Ohren unter Wasser schließen. Ein verlangsamter Stoffwechsel ermöglicht den Tieren, rund fünf bis sechs Stunden unter Wasser zu bleiben.
Über ihre Ernährung hauptsächlich von Kieselsteinen trägt die Spezies zur allgemeinen Errosion und Versandung nachhaltig bei: Einerseits treibt die Petrophaga amphibica dadurch die Umwandlung von Stein- in Sandstrände in unseren Gefilden maßgeblich voran. Andererseits begünstigt dieses Verhalten die Versandung des Meeres im allgemeinen und damit auch die von Häfen und Flussbetten.
Seit neuestem gehen Meteorologen, Geologen und Meeresbiologen davon aus, dass die Petrophaga amphibica eine wichtige Rolle im niedersächsischen und schleswig-holsteinischen Wattenmeer spielt. Sie soll bisherige Landverluste insbesondere der friesischen Inseln – etwa durch Sturmfluten – langfristig im Gleichgewicht gehalten haben. Darüber hat sie vielen heimischen Tieren den Lebensraum gesichert. Durch die globale Erwärmung und die dadurch bedingte Zunahme an Stürmen und den erhöhten Meerespiegel nehmen die Experten aber an, dass sich der Einfluss der Steinlaus auf die friesischen Inseln stark mindern wird.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Artenschutz und Haltung, Evolution und Historie, News und Erkenntnisse

2 Antworten zu “Petrophaga amphibica wichtig für Ökosystem Wattenmeer

  1. Pingback: Ernährungswissenschaftliche Relevanz der Steinlaus « Pschyrembel Weblog

  2. Pingback: Die Salzwassersteinlaus « Pschyrembel Weblog

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s