Veronica Ferres‘ Ehe vor dem Aus – Steinläuse sind schuld

Die Nachricht schockiert alle Romantiker. Schauspielerin Veronica Ferres und Werbemanager Martin Krug gaben heute in der BILD ihre Trennung bekannt. „Vielleicht waren wir zu viel für andere da und hatten zu wenig Zeit für uns selbst“, heißt es in dem Boulevardblatt. Was hinter dieser vorsichtigen Erklärung steckt, wissen ahnen die wenigsten. Steinläuse sind Schuld. Ferres hatte sich die Nager im Rahmen ihrer Radikaldiät verschreiben lassen. Doch statt die Tiere nach ihrem Einsatz wieder abzugeben, konnte sich die 43-Jährige nicht von ihnen trennen. Im Gegenteil. Sie waren ihr ans Herz gewachsen, und die Veronica Ferres verbrachte jede freie Minute mit den Steinläusen. Sie sind ja auch zu putzig.

Mediziner warnen seit jeher davor, ein allzu enges Verhältnis zu den fleißigen Helfern aufzubauen. „Steinläuse haben ein äußerst einnehmendes Wesen“, sagt Prof. Dr. med. Arno Woltersfeld, „nach Beendigung der Therapie sollten die Nager umgehend abgegeben werden.“ Es wird vermutet, dass Steinläuse auch für weitere Trennungen bekannter Paare verantwortlich waren. Sandy Meyer-Wölden hält bis heute eine große Steinlauskolonie und plant sogar, sich von deren Knabbereien für ihre nächste Schmuck-Kollektion inspirieren zu lassen – damit konnte Boris Becker nicht umgehen. Und auch Paris Hilton und Benji Madden haben sich aufgrund unüberbrückbarer Differenzen in Zusammenhang mit ihrer Vernarrtheit in die Steinläuse von Hündchen Tinker Bell getrennt.

Doch was kann man tun, um nicht dem Charme der Nager zu erlegen? Prof. Dr. med. Arno Woltersfeld gibt folgende Tipps:

Geben Sie Ihren Steinläusen keine Namen!

Steinläuse gehören nicht ins Bett. Schaffen Sie für die Nacht einen Schlafplatz außerhalb des eigenen Schlafzimmers.

Bringen Sie die Steinläuse regelmäßig mit Kolonien anderer Träger zusammen. Somit sind diese weniger auf Sie fixiert.

Lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Friedemann, M.-L.; Florida, USA

Theorie des systemischen Gleichgewichts (nach M.-L. Friedemann). Dieses zu erhalten, ist die große Herausforderung beim Umgang mit Steinläusen. Quelle: Friedemann, M.-L.; Florida, USA

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter News und Erkenntnisse

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s