Evolutionäre Klassifikation der Steinlaus weiter unsicher

Seit heute läuft der Countdown! Noch zehn Tage sind es, bis der Wettbewerb rundum die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse zur Steinlaus beendet ist. Den Beginn des „Endspurts“ nehmen wir zum Anlass, um auch andernorts veröffentlichte Forschungsergebnisse in den Diskurs mit einzubeziehen – speziell Realfotos und Mikroskopaufnahmen werfen neue Fragen in evolutionsbiologischer Hinsicht auf.

Schon seit 2002 ist ein erstes Bild einer vollständig erhaltenen versteinerten Steinlaus im Internet veröffentlicht. Klar erkennbar ist ein mehrfach gegliederter Körper, der uns aus ersten Zeichnungen der Knollennase bekannt ist. Prof. Dr. rer. nat. habil. Bernd Ullrich vom Institut der Geotechnik an der Technischen Universität Dresden fand 2007 eine milbenähnliche Art der Steinlaus und konnte sie erstmals unter dem Rasterelektronenmikroskop darstellen – ihr Name Anoplura lithoklasia loriotensis. Damit ordnet er zumindest diese Art den den Spinnentieren (Arachnida) im Stamm der Gliederfüßer zu.

Krebstiere gehören genauso wie Insekten und Milben zum Stamm der Gliederfüßer. Hat die Steinlaus ebenfalls einen Bezug zu diesem Stamm?

Krebstiere gehören genauso wie Insekten und Milben zum Stamm der Gliederfüßer. Hat die Steinlaus ebenfalls einen Bezug zu diesem Stamm?

Ebenfalls im Internet 2007 veröffentlicht ist die gestochen scharfe Aufnahme einer Steinlaus in ihrem natürlichem Umfeld. Deutlich zu sehen sind drei Beinpaare – ein Merkmal der Hexapoda, einer Überklasse der Insekten. Die Steinlaus sieht ihm ähnlich, sollte aber laut Experten der Universitäten Würzburg und Stuttgart nicht mit dem Bärtierchen verwechselt werden. Nicht unumstritten unter Forschern ist folgende Abbildung, die die Steinlaus eher in einen zoologischen Zusammenhang mit Weichtieren und Muscheln, anstatt mit Nagern stellt. Gegenstand heutiger Diskussionen ist u.a. die These, dass es sich hier möglicherweise um einen „missing link“ zwischen Säugetieren (Mammalia) und Weichtieren (Mollusca) handele. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bis dato keinesfalls geklärt scheint, welcher Klasse die Steinlaus angehört oder in welcher Systematik sie gesichert anzusiedeln ist.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Die Spezies, Evolution und Historie, News und Erkenntnisse

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s